02389 / 53 16 40 info@verkehrsverein-werne.de

Über uns

Rückblick

25.09.1985: Gründung durch Wolfgang Lünig

Zielvorstellung: Die alte historische Stadt Werne mit dem Rathaus, den Kirchen, dem Karl-Pollender Stadtmuseum, dem Natursolebad, der Freilichtbühne, Sim-Jü sowie der landschaftlich reizvollen Umgebung im Sinne des Fremdenverkehrs zu erschließen.
09.01.1986: Eröffnung des Büros in den ehemaligen LBS-Räumen am Markt.
Vorhaben: „Stadt als Brücke zwischen Münsterland und Ruhrgebiet zu positionieren.“
BM Lülf: „Nicht entstanden durch städtische Anstrengungen, sondern durch privates Engagement.“
Erste Aktionen: – Ausbildungsseminar für Fremdenführer (gemeinsam mit Heidelore-Fertig-Möller).
– Veranstaltungskalender.
– Pättkestouren ausgearbeitet.
Kritik: „In Werne mangelt es an Touristenbetten“.
13.01.1987: Forderung nach finanzieller Unterstützung des Vereins durch die Stadt Werne.
BM Lülf: „Alle Vereine gleich behandeln, doch aufgrund der herausragenden Rolle bin ich gern Anwalt dieser Wünsche.“
14.4.1988: Wettbewerbe: „Unsere Stadt durch Blumen verschönern“ und „Werne als Ziel des Fotografen“.
13.7.1988: Gemeinsam mit dem Förderverein Bücherei wird die „Antiqua Bücherbörse“ aus der Taufe gehoben.
17.1.1989: Vorstoß zwecks Beitritt zum Grünen Band Münsterland (bis dahin Mitglied im Bereich Östliches Ruhrgebiet im Verkehrsverband Westfalen).
5.10.1989: Antrag an die Stadt Werne zwecks Beitritt.
1.1.1990: Mitglied im „Grünen Band Münsterland“.
Maxime: „Bündelung der Kräfte, denn eine Stadt allein ist nicht stark genug!“.
17.7.1990: Forderung nach Stellplätzen für Wohnmobile.
28.10.1991: Erstmalige Präsentation des Rathaus-Modells im Sim-Jü- Gewerbezelt.
1992: Bemühungen um „Bad“ Werne.
Initiative: Ferien auf dem Bauernhof.
1993: Städtischer Zuschuss beträgt jährlich 20.000 DM.
19.3.1993: Änderung des Namens – jetzt: Verkehrsverein Werne e. V..
4.5.1993: Eröffnung der „Römer-Route“.
17.3.1995: Rücktritt des Vorsitzenden Wolfgang Lünig.
20. 9.1995: Willi Heckenkamp übernimmt den Vorsitz.
1996: Zehnjähriges Vereinsbestehen.
Fazit: Der Verein hat es geschafft, die Lippestadt durch die Unterstützung von Politik und Verwaltung, sowie der Kaufmannschaft und Bürger touristisch zu erschließen.“
1996: Sechstages Rad-Wander-Tour der Renner.
1997: Städtischer Zuschuss um 5.000 DM geringer.
29.5.1997: BM Wichmann: „Da der Tourismus Geld in die Stadt bringt, muß eine Kommune Interesse zeigen und so behutsam wie möglich mit Kürzungen im Bereich Fremdenverkehr vorgehen.“
18.11.1997: 10 Jahre Stadtführungen.
20.5.1998: Wolfgang Gebauer folgt auf Willi Heckenkamp als Vorsitzender.
08.08.1998: Erste TAG-Broschüre: Ascheberg, Lüdinghausen, Nordkirchen. Olfen, Selm, Senden und Werne.
15.01.1999: Rücktritt Wolfgang Gebauers vom Vorsitz.
28.03.2000: Klassifizierung von Privatunterkünften.
28.06.2000: – Jochen Höinghaus übernimmt Vorsitz.
– VVW präsentiert erstmalig Internetauftritt.
31.08.2001: – Langjährige Geschäftsführerin Anita Stork scheidet aus ihrem Amt aus.
– Marita Gräve übernimmt VVW-Geschäftsführung.
– Wohnmobilstation am Hagen eröffnet.
28.09.2001: – Stadtrundgang „auf der Leinwand“ möglich.
– Vors. Jochen Höinghaus begrüßt 150. Mitglied.
– Mißtrauensantrag von Wolfgang Lünig gegen VVW-Vorstand scheitert.
19.11.2001: – VVW-Gründer Wolfgang Lünig tritt aus.
– Mehr als 2000 Menschen nutzten im laufenden Jahr das Angebot, an Stadtführungen teilzunehmen.
– (Farbige) Neuauflage des „historischen Stadtrundganges.
– Zwei Sterne für Wohnmobilstellplatz am Hagen.
15.07.2004: VVW unterstützt Bestrebungen zum Aufbau einer Stadtmarketing GmbH unter Wahrung seiner Identität als eingetragener Verein.
22.08.2004: Gemeinschaft der Gastronomen tritt aufgrund des geplanten Stadtmarketing-Beitrittes aus VVW aus.
22.09.2005: Außerordentliche Jahreshauptversammlung: Einstimmiges Votum zum Stadtmarketing-Gesellschaftervertrag.
01.10.2005: Offizieller Beitritt als Gesellschafter zur Stadtmarketing Werne GmbH.
01.10.2005: Vors. Jochen Höinghaus lässt Vorsitz ruhen.
22.05.2006: Rolf Strohmenger übernimmt Vorsitz.
29.01.2007: VVW gibt sich eine neue – an der Mitgliedschaft in der Stadtmarketing Werne GmbH orientierte – Vereinssatzung.
23.03.2009: Rolf Strohmenger bleibt VVW-Vorsitzender.
15.07.2009: Neue Info-Tafel für den Wohnmobilstandort.
20.07.2010: Zweite Stromsäule am Wohnmobilstellplatz.
09.01.2011: Feierlicher Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens im historischen Rats- und Bürgersaal.
Mitte 2012: Neue Gesellschafterstruktur der Stadtmarketing Werne GmbH.
25.06.2012: Neben „Wir für Werne“ weiterer Kooperationspartner der Stadtmarketing Werne GmbH.
11.04.2015: 30. Geburtstag im Rahmen der „Lenklarer Reitertage“.
Fazit
Erreicht: Systematische Werbung sowie Image- und Bestandspflege.
Erreicht: Schaffung eines leistungsfähigen Angebotes von Unterkünften in Hotels und Ferienwohnungen.
Erreicht: Ausbildung von Stadtführern.
Erreicht: Eine Geschäftsstelle mit ständig wachsender Besucherzahl und einer stetig steigenden Buchungszahl von Stadtführungen sowie Tages- und Mehrtagestouren.
Erreicht: Radtourismus und Kurzreisen sind Schwerpunkte, ebenso geführte Radtouren und Pauschalangebote für Mehrtagestouren mit Gepäcktransfer.
Erreicht: Ein konsequenter und deutlich nachzuvollziehender Anstieg der Übernachtungszahlen in Werne.
Erreicht: Einbindung in das Grüne Band Münsterland (heute: Münsterland e. V.) und damit in die TAG Stever/Lippe.
Erreicht: Tourismus ist aus der Stadt nicht mehr wegzudenken – im Gegenteil: Die Intensivierung und Ausweitung der bisherigen Arbeit ist heute erklärtes politisches Ziel.

Konstante Mitgliederzahl:
1986: 58 Mitglieder
1990: 80 Mitglieder
1995: 104 Mitglieder
2000: 123 Mitglieder
2001: 150 Mitglieder
2010: 141 Mitglieder
2015: 140 Mitglieder
2016: 144 Mitglieder
2017: 145 Mitglieder
2018: 143 Mitglieder
2019: 145 Mitglieder
2020: 146 Mitglieder